Kurstag 2: Chancen und Risikon von Wissen und Nichtwissen

Freitag, 6. Mai 2016, 10-17h im GZ Hottingen

Menschen wollen wissen, wie das Leben funktioniert, und wenn wir wagen, uns unseres Verstandes zu bedienen, können wir sehr viel verstehen. Wissen bleibt fruchtbar, wenn wir seine Grenzen kennen. Wenn wir glauben, alles verstehen zu können und zu  müssen, setzen wir uns unter Druck, werden überheblich – und verzweifeln, wenn es nicht gelingt. Nur wer selber denkt, kann die Grenzen des Verstandes entdecken und Frieden schließen mit dem Nichtwissen, das nicht auf Faulheit und Desinteresse beruht, sondern auf leidenschaftlichem Hinterfragen aller Vorstellungen über sich und die Welt.

Sylvia Wetzel, geb. 1949, ursprünglich Gymnasiallehrerin, befasst sich seit 1968 mit unterschiedlichen Wegen zur psychologischen und politischen Befreiung und seit 1977 mit dem Buddhismus. Ausbildung in der tibetischen Tradition bei Lama Thubten Yeshe, Zopa Rinpoche, Rigdzin Shikpo (Michael Hookham) u.a. und zwei Jahre Praxis als Nonne. Wichtige Impulse kommen aus dem Rinzai-Zen, dem Theravada, dem Tara-Rokpa-Prozess. Mit ihrer gründlichen Reflektion von abendländischer Kultur und Philosophie und unserer Geschlechterrollen ist sie eine Pionierin des Buddhismus in Europa. Autorin von: Das Herz des Lotos, Fischer Spirit 1999. Hoch wie der Himmel, tief wie die Erde, Theseus 1999. Leichter Leben, Theseus 2002. Worte wirken Wunder, Theseus März 2007. Achtsamkeit und Mitgefühl - Mut zur Musse statt Hektik und Burnout, Klett-Cotta 2014. 

An den Übungstag mitbringen: Achtung: ohne gemeinsames Mittagsbuffet (jede/r bringt für sich selber was mit), Sitzkissen und Unterlage (Parkettboden); Stühle sind genügend vorhanden, für Tee und Süsses wird gesorgt

Ort: GZ Hottingen, Gemeindestr. 54, 8032 Zürich

Kosten: Fr. 40.-/Tag und Dana (Spende) an die Lehrerin

Beachten Sie bitte, dass Sylvia Wetzel an Auffahrt, 5. Mai 2016 einen weiteren Übungstag anbietet. Die Teilnahme an nur einem der Übungstage ist möglich. Verwenden Sie bitte das passende Anmeldeformular: