Tara - Tag: Sich dem Fluss des Lebens anvertrauen

23. April 2017, 11h - 17h  im Buddhistischen Zentrum Zollikon

Vergänglichkeit ist ein wesentlicher Bestandteil des Lebens. Darauf zu achten, das legen uns gerade die buddhistischen Lehren immer wieder ans Herz, denn wir neigen dazu, uns diesem Fluss des Lebens zu widersetzen, indem wir das eine festhalten und das andere nicht haben wollen, auch würden wir gerne selber bestimmen, wann und wie etwas kommen oder gehen soll. Damit schaffen wir in der Regel mehr Probleme, als sie zu lösen. Denn der Staub fällt unablässig und der Frühling kommt wieder, es gibt Gewalt und Krankheit, die digitale Revolution geschieht, ob wir das wollen oder nicht. Wie können wir sinnvoll damit umgehen und uns dem Fluss des Lebens anvertrauen? Was lehrt uns die Tara-Praxis dazu?

Meditationstag mit angeleiteten Meditationen, stillem Sitzen und Gehen, Vortrag, Mantra Singen, kreativen Übungen und Austausch im Kreis.

Sabine Hayoz Kalff, Meditationslehrerin, studiert und praktiziert Buddhismus seit 1981. Sie unterrichtet zur Praxis der Grünen und Weissen Tara und der Dakinis, buddhistische Philosophie und Meditation, Malen und Imagination. Sie gehört zur Leitung des Buddhistischen Zentrums Zollikon, ist Lehrerin von Tara Libre, dem Meditations-Netzwerk um Sylvia Wetzel, und ist im Stiftungsrat des Seminarhauses Felsentor.

Mitgringen: Schreibzeug, etwas kleines Feines zum Teilen für das Mittagsbuffet

Kosten: CHF 40.- plus Dana/Spende an die Lehrerin

Für diesen Tara-Tag ist keine Anmeldung erforderlich. Den Flyer zum Tara-Tag finden Sie hier.