Geschichte, Philosophie, Psychologie und medizinische Aspekte des Lu Jong sowie Meditation über die Leerheit

Lharampa Tenzin Kalden Dahortsang

11. Juni 2017, 10-16h, im Buddhistischen Zentrum Zollikon

Lu Jong ist ein tibetisches Heilyoga, das von tibetischen Mönchen praktiziert wird, die zurückgezogen in den Bergen meditieren. Durch die sorgfältig ausgeführten Bewegungen werden die Meridiane im Körper stimuliert. Dadurch fliessen der Wind und die subtilen Energien im Körper harmonischer, was Körper und Geist ins Gleichgewicht bringt

In diesem Seminar wird Lharampa Tenzin Kalden Dahortsang Erklärungen zur Geschichte, Philosophie, Psychologie sowie zu medizinischen Aspekten des Lu Jong geben und uns dazu anleiten, wie wir mit den Lu Jong-Übungen unsere inneren Blockaden auflösen können.

Zudem wird er uns Erklärungen zur Meditation über die Leerheit geben und uns zur Meditation anleiten. Als Grundlage dafür dient der Text "Anleitung zur Sichtweise des tiefgründigen Weges der Mitte nach dem System der Prāsaṅgika-Mādhyamikas", der von Khedrup Je, einem der beiden Hauptschüler Je Tsongkhapas, verfasst wurde.

Lharampa Tenzin Kalden Dahortsang wurde 1972 in Tibet geboren. An der Klosteruniversität Sera Jey, Südindien, studierte er 17 Jahre lang die fünf buddhistischen Wissensgebiete und erreichte den »Lharampa«, den höchsten akademischen Grad der Gelug-Tradition. Er ist einer der wenigen tibetischen Gelehrten, der die buddhistische Lehre direkt auf Deutsch erläutert.

Kosten: 70.- Fr. (Spende für den Lehrer inkl.)

Verpflegung: Bitte etwas für das gemeinsame Mittagsbuffet mitbringen

Anmeldung: per E-Mail unter: kindlerclaudio@gmail.com oder mit Talon (s. Flyer) 

Flyer: Geschichte, Philosophie, Psychologie und medizinische Aspekte des Lu Jong sowie Meditation über die Leerheit