Meditativer Studienkurs zum Thema „Entwicklung des Bildes vom Männlichen und Weiblichen in der Geschichte des Buddhismus"

Sa/So, 02./03. Dez. 2017, 10-17h (Sa)/10-13h (So) im Buddhistischen Zentrum Zollikon

Im späten Buddhismus gibt es Bilder von männlichen und weiblichen Buddhas in Vereinigung. Der männliche Buddha steht für Mitgefühl, die weibliche Form für Weisheit. Weisheit und Mitgefühl sind wie die beiden Flügel eines Vogel, ohne die er nicht fliegen kann. Ohne Weisheit und Mitgefühl kann man die Buddhaschaft nicht erlangen.

Anfänglich war die Identifikation vom Geistigen mit dem Männlichen zentral. In einigen frühen Texten wurde sogar die Frage aufgeworfen, ob Frauen Befreiung erlangen können. Im Gegenzug finden wir aber eine unaufhaltsame Strömung in Philosophie und Bildern hin zur Vorstellung von erwachten Frauen,  die in der Vorstellung  von weiblichen Buddhas wie Tara  und den Himmelstänzerinnen (Dakinis)  gipfeln. Gleichzeitig wird  die Notwendigkeit  der Entwicklung weiblicher innerer Eigenschaften für die Männer betont.

Im Studienkurs beschäftigen wir uns meditativ mit wichtigen Stationen der Wandlung des Bildes vom Männlichen und Weiblichen an Hand von ausgewählten Texten und Bildern aus dem frühen Buddhismus bis hin zum Tantra. Diese Wandlung kann auch ein Spiegel für unsere eigenen inneren Prozesse der Integration von weiblichen und männlichen Anteilen  bilden, wie sie C.G. Jung in seiner Psychologie beschrieben hat.

Dr. Martin KalffMitbegründer des Buddhistischen Zentrums, der aus seiner langjährigen Tätigkeit als Meditationslehrer und Berater für psychische Prozesse wertvolle Einsichten für die Dynamik, die durch die Meditation geweckt werden, mitbringt.

Mitbringen: lockere Kleidung und etwas vegetarisches zum Essen für ein gemeinsames Mittagsbuffet.  Meditationskissen/Stühle  sind vorhanden.

Kosten: Unkostenbeitrag CHF 60.-/ Freiwillige Spende (Dana)  für Lehrer (nach eigenem Ermessen oder CHF 60.-).

Anmeldung bis am 29. November direkt bei Martin Kalff: martinkalff372@gmail.com/ 044 391 81 66/ Hinterzünen 8, 8702 Zollikon

Flyer: Die Entwicklung des Bildes vom Männlichen und Weiblichen in der Geschichte des Buddhismus