Tod, Nahtodeserfahrung und Wiedergeburt - meditativer Studienkurs

Sa/So  21./22. Mai 2011, 10h -17h und 10h - 13h im Buddhistischen Zentrum Zollikon

Tod,  Nahtodeserfahrung  und  Wiedergeburt: Was glauben wir? Was wissen wir darüber und welchen Einfluss hat das auf unser Leben? Mit Meditation, ausgewählten Texten und Zeugnissen werden wir uns an diese Fragen herantasten und uns davon berühren lassen. Meditation über den Todesprozess, über Zeugnisse von Menschen mit Nahtodeserfahrungen und Zeugnisse von Menschen mit Erinnerungen an ein früheres Leben: Wir öffnen uns, weichen nicht aus, wir hören zu, entdecken, was in uns berührt wird. Unbeantwortbares lassen wir offen. Wir schaffen auch Raum dafür, uns gegenseitig zuzuhören und für Stille.

Martin  Kalff, der Theologie und Religionswissenschaft studiert hatte, praktiziert seit 1969 in der tibetisch buddhistischen Tradition. Er studierte über zwanzig Jahre mit dem ehrwürdigen Gesche  
Tschampa Lodro und viele Jahre mit einer grossen Anzahl bedeutender Lamas. Er ist Mitbegründer des Buddhistischen Zentrums und lehrt Meditation seit über 20 Jahren. Er verbindet in seinen Kursen Erfahrungen aus der Meditation und jungscher Tiefenpsychologie, die er im Rahmen der Sandspieltherapie ausübt. 

Mitbringen für den Samstag: etwas zum Teilen fürs Mittagsbuffet.

Kosten: CHF  60.-­‐ Unkostenbeitrag ans Zentrum
freiwillige Spende (Dana) für den Lehrer (CHF  60.-­‐ oder nach eigenem Ermessen)  

Anmeldung: 
bis am 18. Mai 2011, direkt bei Dr. Martin Kalff per e-mail martin.kalff@sunrise.ch oder per Telefon 044 391 81 66 (mit Tel-beantworter)