Vipassana - Meditationstag  

31. März 2012, 10 -17.30 h, im Buddhistischen Zentrum Zollikon

Wie finden wir zu echtem Glück, innerer Freiheit, Verbundenheit? Brauchen wir tatsächlich mehr oder andere Erfahrungen, als die welche wir haben? Ist Glücklichsein grundsätzlich in jedem Augenblick unseres Lebens möglich, unabhängig von den Umständen? In der buddhistischen Vipassana (Einsichts) Meditation gehen wir diesen Fragen nach – und zwar mit Hilfe eines systematischen Trainings in Moment-­‐zu-­‐Moment-­‐Achtsamkeit. Mit Interesse, Wohlwollen und Geduld wenden wir uns dem ganzen Spektrum der Vorgänge von Körper, Herz und Geist zu. Das klare Erkennen der vergänglichen, nicht-­‐fassbaren Natur aller Erfahrungen ermöglicht tiefes inneres Loslassen und Annehmen. In jenen Momenten, in denen wir bereit sind, die Fäuste zu lockern, die Augen zu entspannen und die Welt nicht ergreifen oder festhalten zu wollen, begegnen wir dem Leben vermehrt mit Mitgefühl, Weisheit und Gelassenheit. Der Meditationstag ist sowohl für beginnende als auch für erfahrene Meditierende geeignet.

Teilnahmebedingung: Anwesenheit während des ganzen Tages.

Tagesablauf: Anleitungen und Praxis der Mitfreude-Meditation im Sitzen und Gehen, Zeit für Fragen und Austausch. Zur Vertiefung der Praxis findet der Tag mehrheitlich im Schweigen statt. Der Meditationstag ist sowohl für beginnende als auch für erfahrene Meditierende geeignet.

Ursula Flückiger praktiziert Vipassana Meditation seit 1980 mit verschiedenen LehrerInnen, u.a. Ven. Ajahn Sumedho, Joseph Goldstein, Christina Feldman. Sie erhielt viele Belehrungen in der tibetischen Mahayana Tradition und fühlt sich vor allem durch die Mitgefühlspraktiken sehr inspiriert. Sie arbeitete zehn Jahre in eigener Praxis für Hakomi-Psychotherapie. Seit 1990 wirkt sie als Meditationslehrerin und ist Mitbegründerin des buddhistischen Meditationszentrums Beatenberg im Berner Oberland - www.karuna.ch.

Mitbringen: Sitzkissen / -bänklein und Unterlage wenn eigene erwünscht; Sitzkissen sind vorhanden. Ggf. Regenkleidung für die Gehmeditation im Freien; vegetarisches Essen für die Mittagspause (wird zum Buffet zusammengestellt). Getränke werden bereitgestellt.

Kosten: CHF 40.- für Organisation, Versand, Raum und Reisespesen.
Bitte bei Kursbeginn bezahlen.
Die Kursleiterin verlangt gemäss ihrer buddhistischen Tradition kein Honorar. Für ihren Lebensunterhalt ist sie aber auf freiwillige Spenden der Teilnehmenden angewiesen.

Anmeldung: Bitte schriftlich mit Talon auf diesem Flyer an: Inge Janssen, Grossmannstrasse 12, CH-­‐8049 Zürich Tel. 044 341 90 17, 
E-­‐Mail: inge.janssen@gmx.ch 

Die Anmeldung wird nicht rückbestätigt. Bei Verhinderung bitte unbedingt frühzeitig abmelden, damit der Platz weitervergeben werden kann.
Bei Verhinderung bitte unbedingt frühzeitig abmelden, damit der Platz weitervergeben werden kann!