Im Dialog mit Mara - Eine buddhistische Geschichte zur transformierenden Kraft des Annehmes

Martin Kalff

8. / 9. November 2014, Sa 10-17.30h, So 10-13h im BZZ

Mara, die Gestalt, die in buddhistischen Texten als Verkörperung allen Übels als Gegenspieler des Buddha erscheint, verkörpert unter anderem alle störenden Geistesfaktoren wie Wut, Anhaftung, Unruhe, Unzufriedenheit usw. In einem alten philosophischen buddhistischen Text wird beschrieben, wie es einem Bodhisattva mit der Kraft von Mitgefühl und Weisheit gelingt, mit Mara in einen Dialog zu kommen und ihn dazu zu bringen, die Motivation des höchsten Erwachens zu erzeugen.

Diese Geschichte enthält Elemente, die uns zeigen können, wie wir uns unangenehmen Gefühlen und Stimmungen durch achtsame Wahrnehmung sanft annähern und Schritt für Schritt in ihnen schlummernde positive Kräfte entdecken und befreien können. Dabei spielt das Verständnis der Leerheit ein grosse Rolle, der wir uns an Hand des Textes annähern können. Achtsamkeitsmeditation und meditative Übungen werden uns Wege zeigen, wie wir kreativ und weise unserem eigenen inneren Mara, den störenden Emotionen, begegnen können.

Dr. Martin Kalff,  Religionspsychologe, Mitbegründer des Buddhistischen Zentrums, ist erfahrener Meditationslehrer, der aus seiner langjährigen Tätigkeit als psychologischer Berater wertvolle Einsichten für die inneren psychischen Prozesse, die durch die Meditation geweckt werden, mitbringt. Er hat eine vierzigjährige Erfahrung mit Meditation der tibetisch-buddhistischen Tradition

Unkostenbeitrag: CHF 60.- und Dana (Spende) für den Lehrer.

Anmeldung: bis am 3. November direkt bei martin.kalff @sunrise.ch / Tel. 044 391 81 66 / M. Kalff, Hinterzünen 8, 8702 Zollikon

Mitbringen: am Samstag etwas vegetarisches zum Teilen für das Mittagsbuffet

Flyer: Im Dialog mit Mara